100 % Leben: The Long Distance (Das kleine Fernsehspiel:) - Mo. 02.11 - ZDF: 23.55 Uhr

Rennen für ein besseres Leben

Sie leben auf dem Land, können kaum ihr Essen bezahlen und träumen von einem besseren Leben: Die Kenianer Eunice (28) und Felix (26) trainieren wie besessen, um sich für das Marathonlaufen fit zu machen. Denn das soll ihre Chance sein: die Teilnahme an verschiedenen Läufen in Deutschland und dem Rest Europas. Der Detmolder Sportmanager Volker Wagner holt sie zu sich, baut die Sportler auf und managt sie. Doch dabei fallen auch Kosten an, und die lassen sich nicht nur in Euro beziffern. "The Long Distance" ist der erste Film aus der Sonderreihe "100 % Leben", die im Zweiten im Rahmen des "kleinen Fernsehspiels" läuft. Ein sehr guter und sehr trauriger Film von Daniel Andreas Sager, der die Kaltblütigkeit zur Schau stellt, die das Sportbusiness heutzutage mithin ausmacht.

Der Film begleitet seine drei Hauptprotagonisten aufmerksam und ruhig. In fast elegischen Bildern zeigt Regisseur und Drehbuchautor Sager, wie einsam die Läufer im blitzsauberen und befremdlichen Deutschland sind. Auch Wagners finanzielle Nöte (er muss eine neue Versicherung für seine Läufer abschließen) sind Thema der Dokumentation. Sie verblassen jedoch hinter den Sorgen der Läufer, auf die zu Hause nur eine Lehmhütte wartet. Nur wenige afrikanische Sportler schaffen es, wirklich viel Geld zu verdienen. Andere laugen ihre Körper aus, um am Ende mit nicht einmal 200 Euro zurückzufliegen. Die Tatsache, dass dazu trotz allem noch immer viele Ostafrikaner bereit sind zeigt, wie arm die Bevölkerung dort wirklich ist.

In der Reihe "100 % Leben" zeigt das ZDF immer montags noch drei weitere Filme: Am 9. November strahlt es "Biete.Suche" aus, am 16. November den Film "Mammon - Per Anhalter durch das Geldsystem" und am 23. November "In der Schwebe".


Marion Brandstetter
In seiner in jeder Hinsicht reizvollen Gesellschaftsposse lässt David O. Russell die Moral den Bach runtergehen.
Waren die Gebrüder Wright tatsächlich die ersten Menschen, denen ein motorisierter Flug gelang? Oder muss diese Ehre doch einem Deutschen zugeschrieben werden - Gustav Weißkopf.
Jude Law liefert eine beeindruckende Performance in einer leider nicht ganz so beeindruckenden Gangsterdramödie.
Der letzte Film, den Paul Walker ("Fast & Furious") vor seinem tödlichen Auto-Crash fertiggestellt hat: "Brick Mansions" erzählt von einem Cop und einem Ex-Gangster, die mit brutalen Banden aufräumen müssen.
Privat und beruflich hat der Bergdoktor in dieser Doppelfolge von 2015 wieder viel zu tun. Gerne würde er bei Anne einziehen, doch deren Vater ist dagegen.
Ein Pharmazeut fällt, beinahe tot, von der Parkbank, ein kleines Mädchen hat den Mordversuch gesehen. Der Auslöser ist ernst, die Auflösung lustig - wie sollte das in Münster anders sein.
Seit 2006 ist "Goodbye Deutschland" bei VOX nun schon auf Sendung. Die Schicksale vieler Auswanderer bewegen noch immer sehr viele Zuschauer. Der Kölner Sender blickt zum zehnjährigen Jubiläum der Auswanderer-Soap nun auf die besten Geschichten zurück.
Die Olympischen Spiele im Park und im Freibad verfolgen, das geht so leicht wie nie zuvor: TV-Apps sei Dank.
Action, leidenschaftliche Romantik, Musik und ganz viel Tanz: Der Sender Zee.One möchte Deutschland auf das Bollywood-Lebensgefühl einschwören.
Start frei für N24 Doku: Am Samstag, 17. September, wird der neue Free-TV-Kanal den Sendebetrieb aufnehmen. Bayerische Landeszentrale für ...
Der 24. Juli 2010 hätte ein Freudentag für Techno-Fans aus aller Welt werden sollen, doch er endete in einer Katastrophe: 21 Menschen starben, ...
Anfang des Jahres machte Til Schweigers "Tatort: Fegefeuer" viel Furore: In der Eröffnungssequenz wurde eine Geiselnahme in den Redaktionsräumen ...
Fans der Fantasy-Serie "Game of Thrones" brauchen Geduld: Erst im Spätsommer sollen die Dreharbeiten zu den neuen Folgen beginnen, die Ausstrahlung ...
28 Jahre nach dem Gladbecker Geiseldrama mit drei Toten haben soeben die Dreharbeiten für einen Fernsehfilm über den Fall begonnen. Die ARD ...